DTB Tennis-Sportabzeichen

DTB Tennis-Sportabzeichen

1000 x 1000 für Vereine - jetzt beantragen!

Verfasst von Kristina Straußfeld am 8. März 2016 - 10:06 Uhr

Es ist wieder soweit. Ab sofort können Sportvereine für Projekte im Ganztags- oder Kitabereich wieder eine Zuwendung in Höhe von je 1.000 Euro bis spätestens zum 25. April beantragen. Im Landesprogramm 2016 vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und der Landessportbund Nordrhein-Westfalen sollen Vereinsmaßnahmen, die in ihrer Ausrichtung auf die Zusammenarbeit mit Ganztagsschulen oder Kindertageseinrichtungen angelegt sind, gefördert werden. Die Vereine müssen ihre Anträge bei ihrem jeweiligen Stadt- bzw. Kreissportbund stellen. Jeder Bund entscheidet dann im Rahmen seines individuellen Kontingents, anhand der örtlichen Bedarfe und der Qualität der Anträge, welche Vereinsmaßnahmen gefördert werden. Im Landesprogramm 2016 werden weitere 250.000,00 € zur Verfügung gestellt, die der Schaffung inklusiver Angebote für Menschen mit und ohne Behinderungen der Sportvereine zu Gute kommen. Alle weiteren Informationen, Fragen zur Antragstellung, zu Konzept und Förderbeispielen usw. erhalten die Vereine bei den jeweiligen Stadt- und Kreissportbünden.

HIER finden Sie die akutelle 1000 x 1000 Konzeption.

 

Aufschlagen und Gold holen: Das DTB-Tennis-Sportabzeichen ist wieder da

Verfasst von DTB am 1. Februar 2016 - 15:40 Uhr

Ein Klassiker des Breitensports feiert seine Rückkehr auf  die Tennisbühne: Das DTB Tennis-Sportabzeichen ist wieder da! 1988 wurde es erstmals an ambitionierte Hobbyspieler vergeben, nun hat der Deutsche Tennis Bund  (DTB) sein beliebtes Sportabzeichen nach mehrjähriger Auszeit rundum modernisiert und neu aufgelegt. Es richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und berücksichtigt die einzelnen Spielniveaus und eignet sich auch prima als Programmpunkt für die Saisoneröffnung "Deutschland spielt Tennis!". „Das DTB Tennis-Sportabzeichen hat sich über viele Jahre größter Beliebtheit erfreut“, sagt Reiner Beushausen, DTB-Vizepräsident für Sportentwicklung. „Umso mehr freut es mich, dass wir Trainern und Vereinen mit der überarbeiteten Variante nun ein motivierendes neues Element für das Training und ein Instrument zur Überprüfung der vorhandenen Tennisfähigkeiten an die Hand geben können.“

 



„Ich selbst habe das DTB Tennis-Sportabzeichen kürzlich abgelegt und dabei meine Fähigkeiten auf dem Platz mal wieder testen können“, berichtet DTB-Präsident Ulrich Klaus (Foto: Thomas Schulte). „Die Übungen machen Spaß und fordern im richtigen Maß . Daher kann ich nur empfehlen: Nehmen Sie die Herausforderung an und holen Sie Gold!“ In Anlehnung an das international führende Konzept „Play and Stay“ der International Tennis Federation (ITF) kann das DTB Tennis-Sportabzeichen auf den vier verschiedenen Spielstufen Rot, Orange, Grün und Gelb und in den Leistungsgraden Bronze, Silber und Gold abgelegt werden. Die zu bewältigenden Stationen mit tennisspezifischen Aufgaben entsprechen den wichtigsten Anforderungen des Spiels in  technischer und taktischer sowie in koordinativer Hinsicht. Das gilt übrigens auch für die kleinen Tenniscracks, die das Abzeichen in der Stufe Rot ablegen –  das bislang angebotene DTB Kindertennis-Sportabzeichen wurde eingestellt.

Abgenommen wird das DTB Tennis-Sportabzeichen ausschließlich durch zertifizierte DTB- oder VDT-Trainer sowie durch Sportlehrer. Tennisvereine können beim WTV neben Urkunden auch noch Anstecknadeln in Gold, Silber, Bronze und Medaillen in Gold bestellen, bitte wenden Sie sich dafür direkt an Yvonne Sedlak, ysedlak@wtv.de. Das DTB Tennis-Sportabzeichen wird als Leistung für die Kategorie „Koordination“ beim Deutschen Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) anerkannt. Das Deutsche Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports.

Weitere Informationen zum DTB Tennis-Sportabzeichen gibt es im Internet unter www.dtb-tennis.de/Sportabzeichen.

Flyer

Kategorie: 
© 2012 WTV - der innovative Tennis-Verband